News


Elevata resistenza alla corrosione

Nuova passivazione al cromo III, con nano particelle di silicio (LANTHANE TR 175), che consente di raggiungere un alto livello di resistenza alla corrosione.
Dopo un “TEST di corrosione accelerata” (850 ore in bagno di nebbia salina neutra) possiamo riscontrare l’assenza di focolai rossi di corrosione.

Certificato MPA

Neue Anlage

RIVESTCOR strebt mit der elektrolytischen Verzinkung und Manganphosphatierung nach einem qualitativen Qualitätsverbesserung im Bereich der korrosionshemmenden Metalloberflächenbehandlung.
Unsere NEUE ANLAGE, mit einer Kapazität von 32 verfügbaren Wannen (Länge 6000 mm und Tiefe 2000 mm) erlaubt uns, der immer größer werdenden Anfrage der Oberflächenbehandlung, sowohl für Einzelteile, auf Rahmen/Gestellen, als auch für Teile mit umfangreichen Abmessungen nachzukommen.
RIVESTCOR ist in der Lage auf Eisenerzeugnissen elektrolytische Verzinkungs- und Manganphosphatierungs-Behandlungen auszuführen.
Hier handelt es sich um einen hochspezialisierten technischen Bereich. Vor allem im Trient (Südtirol), sind viele Leaderfirmen ansässig, die Liftanlagen herstellen, die eine elektrolytische Verzinkungs-Oeberflächenbehandlung erfordern, um Korrosionen zu vermeiden und um die Wartungseingriffe zu reduzieren.
In der Tat wurde die neue Anlage mit auf den letzten Stand stehenden Technologien ausgearbeitet und zwar sowohl in Bezug auf die Produktionskapazität als auch auf den qualitativen Behandlungsprozess.
Ein weiterer sehr interessanter Bereich mit einem umfangsreichen Anwendungsbereich der gelben elektrolytischen Verzinkung und Manganphosphatierung, ist der der Erdbewegungsmaschinen.

Neue verzinkungsanlage mit trommel

Um den zahlreichen Kundenanfragen entgegen zu kommen, erfolgte im Werk der RIVESTCOR die Aufstellung einer neuen Anlage für die Verzinkung von mechanischen Bauteilen wie Bolzen, Schrauben, Stifte und sonstige verschiedene Gussteile.
Mit dieser Anlage reduzieren sich erheblich die Vorbereitungs- und Verzinkungszeiten.
Die Trommeln sind aus PVDF, glasverstärkt, zum Vermeiden der durch das Drehen verursachten Mikrostöße
Die Verzinkung erfolgt gemäß UNI ISO 2081/89.
Auf Anfrage erfolgt nach der Verzinkung ein Ausgasen damit die Teile aufgrund des Wasserstoffkontakts nicht verspröden.
RIVESTCOR überprüft und bestimmt, unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Kundenanforderungen, einen produktspezifischen Bearbeitungsprozess. Dem Kunden wird anschließend eine Zertifizierung über die auf dem Produkt verteilte Zinkstärke ausgehändigt.

Technische Beratung

Die Kapazitäten des RIVESTCOR-Mitarbeiterstaffs, geleitet von Herrn A. Laidani, der uns seine langjährige und vielseitige Erfahrung in der Branche zur Verfügung stellt, erlauben uns, dem Kunden eine technische Beratung zu liefern, die über eine einfache Oberflächenbehandlung hinaus geht.
Jedes behandelte Teil hat seinen eigenen und optimisierten Arbeitszyklus damit eine maximale Behandlungsqualität mit einem minimalen Kostenaufwand erreicht werden kann.
Die Beständigkeit der Oberflächenbehandlungen hängt nicht nur einfach von der Schichtdicke ab, die, im Gegenteil, sogar einen Nachteil darstellen könnte, sondern vom wirksamen Beizen und von den Bad-Spezifikationen, denen das Teil unterworfen wird.
Jedes Teil und jede metallische Komposition hat seine Eigenschaften und die Wirksamkeit der Behandlung hängt mit der Zeit, von den während der Bearbeitung getroffenen Entscheidungen ab.

Analysen-Labor

Die konsolidierte Kapazität unserer Techniker wird von effiziente Analysengeräten und von einem eigenem, entsprechend gut eingerichtetem Labor unterstützt.
Die Rückgewinnungsanlage und die Regenerierung der von für eine perfekte Elektrolyse notwendigen Hauptflüssigkeiten und Mischungen garantieren eine sehr hohe Leistung und Zuverlässigkeit. Damit koennen schnelle Produktionszeiten erreicht werden unter Einhaltung der entsprechenden und auf dem letzten Stand stehenden Umweltschutzvorschriften erlaubt werden in Bezug auf die Reduzierung von umweltfeindlichen Schadstoffen.